Bei der Marktausweitung lassen sich zwei Zielrichtungen eruieren

Marktausdehnung
Unter dieser Marktstrategie ist zu begreifen, daß die vorhandenen Produkte neben den bisherigen Märkten noch zumal auf neuen

Märkten verkauft werden. Bei der Marktausweitung lassen sich zwei Zielrichtungen eruieren:

a) Erschließung zusätzlicher geografischer Märkte
Dazu kann je nach Ausgangssituation der Unternehmensorganisation differenziert werden in eine lokale, nationale und weltweite Expansion. Die Firma sollte also analysieren, ob es seine komplette Vertriebseignung auf den unterschiedlichen geografischen Märkten gerade realisiert. Oft zeigt sich an diesem Punkt, daß bestimmte Marktbereiche noch überhaupt nicht bedient werden.
 
b) Untersuchung neuer Kundenschichten
Durch die Nutzung weiterer Absatzwege oder mithilfe der Werbung in alternativen Medien ist es möglich, daß für die vorhandenen Erzeugnisse neue Käuferschichten angesprochen werden.

Erschließung von Marktlücken

Unter einer Marktlücke erfassen wir einen Teilbereich binnen eines Marktes, in dem einer eventuellen Nachfrage noch kein konkret zufriedenstellendes Angebot gegenübersteht.

Die Erschließung von Marktnischen läßt sich mittels der Entwicklung neuer Waren für die gegebenen Märkte erreichen. Die neuen Elaborate können sich mithilfe neuer Eigenschaften (Verwendungsausbau) oder Strukturvarianten auszeichnen; sie können auch weitere Modelle und Größen zu dem bisherigen Programm bezeichnen. Aus fabrikatpolitischer Ansicht handelt es sich in diesem Zusammenhang um Artikeldifferentiation, d.h. mit zusätzlichen Erzeugnisvarianten kommt die Unternehmensorganisation den unterschiedlichen Wünschen der eventuellen Kunden entgegen und gewinnt somit neue Käuferschichten.

Diversifikation

Diversifikation bedeutet, daß neue Waren für neue Märkte ersonnen werden.

Im Vergleich der dargelegten Marktstrategien läßt sich feststellen, daß die kommerzielle Eventualität um so größer wird, je eher sich die Organisation von der Marktpenetration über Marktausdehnung und Markterschließung zur Diversifikation hin bewegt. Diversifikation bedeutet für die Organisation „Neuland", da spezifische Kenntnisse und Erfahrungen auf dem neuen Markt gewiss nicht vorhanden sind.

You are here: Home Konzept Bei der Marktausweitung lassen sich zwei Zielrichtungen eruieren