Das vertriebspolitische Instrumentarium enthält vier Hauptkonstituenten

Das vertriebspolitische Instrumentarium enthält vier Haupt konstituenten (Submix-Bereiche). Zur Gruppierung Erzeugnis- und Programmpolitik wird ebenfalls die Gewährung von Garantieleistungen und

der Kundenbetreuung gezählt. Die Entgeltpolitik (ebenso Kontrahierungspolitik genannt) beherbergt die Einzelinstrumente Entgeltpolitik, Abschlagspolitik, Konditionenpolitik und die Salesfinanzierung.

Die Kommunikationspolitik fußt auf die Instrument Werbung, Sales Promotion und Public Relations. Die Distributionspolitik inkludiert die Vertriebmethode (akquisitorische Verteilung), die physische Austeilung (Marketing-Logistik) und den Standort.

Die individuell angeführten salespolitischen Instrumente werden in der Praxis nicht einzeln, statt dessen kombinieret eingesetzt. Im Verfahren der Marketingplanung ist die zweckmäßigste Komposition dieser Tools zu einem bestimmten Zeitpunkt zu ermitteln. Das Ergebnis dieses Planungs- und Beschlussablaufs stellt das Marketingprogramm oder Marketing-Mix der Organisation dar.

Im Kontrast zu der eben genannten initialen Marketing-Erwägung auf der Basis der Verkaufsausrichtung muß mithin der neue Anschauungskerngehalt des Marketing elementar weiter gefaßt werden. Marketing ist auf  keinen Fall ein funktionaler Teilbereich der Firma und aufgrund dessen auch keinesfalls das letzte Glied im betrieblichen Leistungserstellungsablauf. Marketing steht eigentlich am Beginn des Unternehmensorganisationsprozesses und strahlt von hier auf die betrieblichen Sektoren aus. Marketing wird in diesem Zusammenhang zu einem Entwurf der Unternehmenspräsenzführung.:

Planung, Koordination und Überprüfung aller auf die aktuellen und etwaigen Märkte in Linie gebrachten Unternehmensaktivitäten. Unter Zuhilfenahme von einer durchgängigen Zufriedenstellung der Kundenbedürfnisse sollen die Unternehmensziele im gesamtwirtschaftlichen Güterversorgungsvorgang verwirklicht werden.

You are here: Home Konzept Das vertriebspolitische Instrumentarium enthält vier Hauptkonstituenten