Bezeichnungsessenz und Grundgedanke des Marketing

Bezeichnungsessenz und Grundgedanke des Marketing

Zur Erkenntnis der Marketing-Notation ist es adäquat, zuerst den Umbruch im Markt darzustellen. Rechtmäßig spricht man davon, daß  der Übergang vom Verkäufer- zum Käufermarkt als die

Quelle des Marketing angesehen werden kann. Nach einer Beschreibung des Verkäufer- und Käufermarktes sind dann aus der Geschichte betreffender Sichtweise drei Neigungsphasen von der Herstellungsorientierung über die Verkaufsorientierung bis hin zur Marketingorientierung aufzuzeigen.

Der Wandel in der Marktbegebenheit

In der Nachkriegszeit war in unserem Land die Marktsituation von einem Rückstand an Nachfrage gekennzeichnet. In der Verkäufermarktlage verkörpernten die Unternehmensleiter die stärkere Position am Markt im Vergleich zu Handel und Verbraucher. Die wesentlichste Schwierigkeit der Fertiger lag zu der Zeit darin, die Leistungserbringung möglichst geradewegs und wirkungsvoll durchzuführen. Der Kern des Managements richtete sich von daher auf den Einkauf der spärlichen Produktionsmittel wie auch auf eine prompte Zunahme der Erstellungskapazität. Ausdruck des enormen Nachholbedarfs in der Nachkriegszeit waren die sog. Konsumptionswellen („Freß-", Bekleidungs-, Einrichtungs-, Motorisierungswelle usw.), die den Sales der Fabrikate für die Fertiger sicherstellten.

Mitte bis in etwa Schluss der fünfziger Jahre - von Industriezweig zu Industriebranche ungleichartig — kam es zu einer Similarität von Angebot und Nachfrage. In allen hochausprägten Volkswirtschaften zeigte sich besonders zeitnah die Entwicklung, daß das Angebot schleuniger zunahm als die Nachfrage. Es vollzog sich demnach die die Überleitung vom Verkäufer- zum Käufermarkt, für den ein Angebotsüberhang augenfällig ist. Für die Hersteller bildete keineswegs mehr die Erstellungskapazität, sondern die Nachfrage nach ihren Fabrikaten den Engpass für weitere Herausbildung. Damit wurde es für die Geschäftsinhaber erforderlich, sich tätig um die Gunst der Abnehmer zu bemühen, während sich diese untätig verhielten.

Die Gründe für den Umbruch vom Vertriebs zum Käufermarkt liegen sowohl auf der Angebots- als auch auf der Nachfrageseite.

You are here: Home Konzept Bezeichnungsessenz und Grundgedanke des Marketing