Übertragung des Marketing-Denkens (Produkt-Manager)

Ziele und Besonderheiten des Produkt-Managers

Der Produkt-Manager ist als Schaltposition im Marketingvorgang zu betrachten, und zwar in bezug auf die ihm anvertrauten Produkten. Als „Produktkapazität" hat er in diesem Zusammenhang alle Vitalität in

der Firma entsprechend den präzisen Marktvoraussetzungen des Erzeugnisses zu konzentrieren. Nebst dieser Grundzielvorstellung werden mit der Benutzung von Produkt-Managern im einzelnen folgende Ziele verfolgt:

Entwicklung des Produkt-Marketing
Systematisierung des Produktfortentwicklungsherganges
Marktstandardisierte Betreuung der vorhandenen Fabrikate, demnach pausenlose Adaptation des Angebots an die sich ändernden Gebrauchsvorstellungen und Verbrauchskonventionen der Kundschaft
Ideale Inanspruchnahme des Marketing-Mix
Übermittlung des Marketing-Denkens in sämtliche betroffenen Betriebsabteilungen
Herausbildung der Kosten- und Gewinnwahrnehmung in den Funktionsbereichen (z. B. im Verkauf)
Bessere Zeiteinteilung aller erzeugnisbetroffenen Geschäftigkeiten
Erstellung eines Informationszentrums in zusammenhang mit bestimmten Produktgruppen
Exkulpation des Top-Führungsteams.

Zur Erreichung der mit seiner Nutzung gepaarten Ziele muß der Produkt-Manager folgende besonderen Methoden entsprechen:

Planungseigenschaft
Die planerische Tätigkeit stellt wohl den Hauptanteil der Tätigkeiten des Erzeugnis-Managers dar. Den gegenständlichen Niederschlag seiner Planungseigenschaft bildet der Marketing-Fabrikatplan, der eine spezifische Ziel- und Initiativenplanung für sein Fabrikat enthält.

Koordinationsbesonderheit
Die Erzeugnisziele lassen sich für den Fabrikat-Manager alleinig unter Einschluss aller betrieblichen Funktionsbereiche erreichen. Eine einmütige Konvergenz der einzelnen Tätigkeiten in Richtung Produkt (Fabrikat-Marketing) stellt eine Grundlage für den angestrebten Marktplatzerfolg dar. Abgesehen von dieser produktgeplanten Angleichung der Initiativen muß der Produkt-Manager gleichfalls auf eine präzise zeitliche Absprache der einzelnen Handlungen achten; in diesem Zusammenhang geht es um das richtige Timing für die Inanspruchnahme des erzeugnisbezogenen Marketing-Mix.

You are here: Home Konzept Übertragung des Marketing-Denkens (Produkt-Manager)