Grundlage für die Vertriebssegmentrechnung

Allemal sollte die Marketingkontrolle ebenfalls als Vertriebserfolgsrechnung begriffen werden. Unter der Richtlinie eines vorgegebenen Profitziels interessiert natürlich, welchen Anteil hierzu der Absatzbereich leistet. Eine große Geltung hat dabei die

Absatzsegmentrechnung als Utensil der Marketingkontrolle erreicht. Der Absatzerfolg wird in diesem Fall nach den im Vorhinein oft erwähnten Absatzsegmenten (Produktgruppen, Salesgebiete, Abnehmerngruppen usw.) beleuchtet. Die wichtigste Grundlage für die Vertriebssegmentrechnung ist die Allozierung tunlichst vieler Vertriebskosten und Einnahmen auf die einzelnen Teilbereiche.
 
Der Marketingplan versinnbildlicht einen Schauplatz für jeglicher weiteren Marketingaktivitäten, welche hier im einzelnen ergehen sollen. Aus diesen Gegebenheiten des Marketing-Gesamtplans sollen die unabdingbaren Einzelpläne deduziert werden.

Marketing-Produktpläne werden ebenso für im Entwicklungsabschnitt vorhandene als genauso für im Markt im Vorfeld etablierte Artikele zusammengestellt. Sie stellen eine Inhaltsangabe aller Unterlagen, Ziele, Instrumente und Mittelverwendungen dar, und zwar bezogen auf ein Produkt respektive eine Erzeugnisgruppe. Neben den vom Produkt-Manager zu erstellenden Marketing-Erzeugnisplänen werden außerdem gleichzeitig Marketing-Funktionspläne ausgearbeitet. Diese Funktionspläne geben abteilungsbezogen die Maßnahmen und die dazu notwendigen Etatmittel wieder. Gewöhnlich existieren Marketing-Funktionspläne für die Referate Marktforschung, Werbung, Sales Promotion und Verkauf. Aus dem Funktionsplan beispielsweise für Reklame läßt sich auslesen, was in der Planungszeitspanne an einzelnen Werbeinstrumente im Allgemeinen geplant ist; dies wird vorwiegend noch differenziert aufgeführt je nach den einzelnen Werbemedien und -maßnahmen. Die Aufstellungen werden mittels der korrespondierenden Werbekostensummen ergänzt. Darüber hinaus werden zu den Marketing-Produktplänen wie auch den -Funktionsplänen genauso noch die korrespondierenden Einzelbudgets aufgestellt.

You are here: Home Konzept Grundlage für die Vertriebssegmentrechnung