Sonnenschutzerzeugnisse vom vergangenen Jahr nicht weiter verwenden ?

Sonnenschutzerzeugnisse vom vergangenen Jahr nicht weiter verwenden
Unwahr. Die Sonnenfilter und restlichen wichtigen Bestandteile bleiben so circa ein Jahr stabil - und das auch im begonnenen Erzeugnis. Erkennen vermögen Sie das an dem Sinnbild

eines geöffneten Tiegels, der auf dem Fabrikat abgebildet ist. Steht hierbei zum Beispiel "12 M", bedeutet es, dass die Salbe oder Milch mindestens noch zwölf Monate nach dem Aufmachen belastbar ist.

Wink: Protokollieren Sie sich das Datum der ersten Applikation einfach auf das Behältnis und bewahren Sie das begonnene Produkt nach den Ferien im Kühlschrank auf, so sind Sie auf der ungefährdeten Seite. Sowie das Sonnenschutzprodukt indessen widerlich riecht oder sich in seiner Qualität verändert hat, ist wegschmeißen besser.

Wiederkehrendes Nachsalben verlängert die Sonnenschutzzeitspanne
Nicht zutreffend. Die Sonnenschutzzeitspanne lässt sich mittels regelmäßigen Nachsalbens bedauerlicherweise nicht erweitern. Sie berechnet sich aus der Eigenschutzzeitspanne der Haut (je nach Hautklasse und Sonnen stärke zwischen fünf und 30 Minuten), multipliziert mit dem Lichtschutzkennzeichen Ihrer Creme. Das bedeutet: Sie dürfen mit heller, sonnenungewohntter Haut bestenfalls 240 Minuten, also etwa vier Stunden, in der Sonne verweilen.

Hautärzte raten dazu, diese Zeitspanne nicht ganz auszunutzen, sondern schon vorzeitspanneig in den Schatten zu gehen. Jede 2. Stunde nachzusalben ist freilich dennoch wichtig, lediglich so bleibt der ganze, auf dem Behältnis ausgelobte Lichtschutz durchaus erlangen.

Für das Gesicht braucht man keine weiterführende Sonnensalbe
Nicht rundheraus verkehrt. Spezielle Sonnensalben für das Gesicht sind vornehmlich so formuliert, dass Sie geringer glänzen und keine Verschmutztheiten entfachen können (nicht-komedogen). Und nachdem das Gesicht im Verlauf des Jahres speziell viel Sonne abbekommt, beinhalten Gesichtssonnencreme neben eine UV-Protektion besonders vielerlei Anti-Aging-Wirkstoffe wie Oxidationsinhibitoren und andere Wirksubstanzen, welche gegen freie Radikale fungieren.

You are here: Home LifeStyle Sonnenschutzerzeugnisse vom vergangenen Jahr nicht weiter verwenden ?