Nutzeffektstiftung für den Abnehmer

Kernaussage des Produktbegriffs

Aus vertriebswirtschaftlicher Perspektive ist jedoch bei einem Produkt nicht so sehr der technische Aspekt maßgeblich, statt dessen eher die mit dem Produkt erreichbare Nutzeffektstiftung für den Abnehmer.

Der Verbraucher bzw. Verwender verbindet mit einem Produkt

bestimmte Zweckvorstellungen und Nutzenannahmen.

Im Themengebiet des im Voraus erwähnten Artikels wird extrem rapide bezeichnend, daß der Abnehmer in jenem Produkt mehr sieht als nur eine technische bzw. physische Baugruppe. Für den Käufer stellt sie ein Medium zur Satisfaktion einzelner Bedürfnisse und Wünsche dar. Sie erlaubt ihm Spaß in seiner Freizeit, schöne Reminiszenzen, ja im Endeffekt eine Art Unendlichkeit. Mithilfe des Produktes findet er zu einem Steckenpferd, zu handwerklicher oder artistischer Betätigung; etwaig saturiert sie gleichfalls sein Prestigebedürfnis und dient ihm als Stellenwertsymbol.

Dem Produkt wohnt somit aus der Sichtweise des Kunden immerwährend eine subjektive Komponente inne. Das offerierte Produkt hat die Verwertung zum Ziel und wird also vom Kunden in seiner Rolle zur Nützlichkeitstiftung beurteilt: Dieser Tatbestand soll bei der Begriffs bestimmung des Produktes zum Ausdruck kommen:

Ein Produkt stellt eine Leistung dar, der die Qualifikation innewohnt, dem Verbraucher bzw. Verwender einen bestimmten Sinn zu spenden.

Der Zweck eines Produktes existiert aus den beiden Elementen Grundnutzen und Zusatznutzen; bei letzterem ist zudem noch eine sonstige Differenzierung in persönlichem, soziologischem und magischem Vorteil erreichbar.

Der Grundnutzen basiert auf der technischen Funktionalität des Produktes, während der Zusatzvorteil aus Eigenarten des Produktes resultiert, die mit der reinen Funktionsdurchführung wenig oder überhaupt nicht dazu gehören (z.B. Prägung, Kolorit, Verpackung usw.).

Das Rundumerlebnis eines Produktes ist aus Kundenstammansicht um so prägnanter, je mehr der Zusatzzweck bei diesem Gegenstand eine Rolle spielt. Der Zusatzsinn ist kontinuierlich somit von großer Relevanz, wenn die werturteilsfreien Bewandtnisse des Produktes schwer zugänglich sind (z.B. bei technisch komplizierten Produkten).

You are here: Home Produkt Nutzeffektstiftung für den Abnehmer