Sättigungsphase: In jener Etappe erreicht das Umsatzvolumen seinen

Gerade jene Abnehmerschichten erwidern sehr stark auf Preisreduktionen. Durch des Erscheinens weiterer Mitbewerber verschärft sich die Rivalität vermehrt und es kommt zu abfallender Preistendenz, welche den Ertrag vermindern läßt.
Der Abschluss der Reifephase zeigt sich als Folge,

daß auch der absolute Umsatzzuwachs graduell aufhört und somit die Umsatzfortentwicklung auf Stillstand zusteuert.

Sättigungsphase
In jener Etappe erreicht das Umsatzvolumen seinen absoluten Scheitelpunkt. Geometrisch gesehen bedeutet dies, daß die Umsatzkurve am Zenit einen Umkehrpunkt aufweist. Korrespondierend schneidet die Umsatzwandlungsrate die Horizontale Achse und wird als nächstes negativ. Die Nachfrage erlahmt de facto, aufgrund dessen, dass ja das Marktpotential ausgeschöpft ist. Die Preiselastizität der Nachfrage ist in der Entwicklungsstufe am höchsten. Preiskämpfe, gesteigerte Werbeaufwendungen und andere verkaufspolitische Instrumenten zur Bewahrung der Marktstellung pressen empfindlich auf die Ertragslage. Es ist deshalb nicht verwunderlich, dass am Abschluss der Saturierungsphase die Gewinne sehr nachlassen und der Augenblick des Eingangs in die Verlustzone vorher abzusehen ist.

Rückgangsphase
Im Rückgangsstadium läßt die Nachfrage der Abnehmer schleunig nach. Der Aufschwung von neuartig im Markt lancierten Handelsgütern akzeleriert die Umsatzschwindung. Die Preiselastizität der Nachfrage kommet dem Nullpunkt näher; Preissenkungen verpuffen frei von viel Wirkung auf die kontinuierlich sinkende Anschaffungsneigung. Der Schritt in die Verlustzone ist unausweichlich, insofern die keineswegs ausgelasteten Kapazitäten eine ansehnliche Kostenbürde beinhalten. Der baldige Rücktritt des alten Fabrikates vom Markt ist die imperative Folge für den Versorger.

Läßt sich unterdies die Phase, in welcher sich ein Produkt befindet, determinieren, so kann daraus der weitere Umsatzverlauf annäherungsweise vorhergesehen werden. Die Life-Cycle-Untersuchung bringt dabei wichtige Aufschlüsse über das Lebensalter eines jedweden Fabrikates im Programm. Auf der Basis diese Fakten lassen sich danach Entscheide in Sachen möglicher Neustart-Kampagnen für einzelne Produkt gefestigter treffen.