Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)

Investmentanteilscheine
Deutsche Bestimmungen für fremdländische Kapitalanlagegesellschaften am deutschen Markt
Fremdländische Investitiongesellschaften, welche Produkte in der Bundesrepublik Deutschland öffentlich vertreiben, unterliegen besonderen Verordnungen des

Investmentgesetzes. Sie sollen die Absicht zum öffentlichen Verkauf ihrer Erzeugnisse der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, BaFin schriftlich darstellen wie noch festgelegte organisatorische und rechtliche Vorbedingungen befolgen. Per exemplum müssen das Fondsguthaben von einer Depotbank verwahrt und ein oder diverse inländische Kreditinstitute als Zahlstellen angegeben werden, über die von den Anteilsbesitzern geleistete oder für die Anteilsbesitzer bestimmte Zahlungen geleitet werden mögen. Definitiv hat als Sicherheitfür die Finanziers die BaFin die Einhaltung der charakteristischen deutschen Instruktionen und Erfordernissen durch die landfremde Kapitalanlagegesellschaft zu prüfen.

Offene und geschlossene Investitionfonds

Offene Investmentfonds: Bei offenen Kapitalanlagefonds ist die Anzahl der Teilbeträge, und damit der Kapitalanleger, von vornherein unbestimmt. Die Fondsgesellschaft emittiert, je nach Bedürfnis, neue Anteile wie noch emittierte Anteile zurückgenommen serden.

Bei den in der BRD herausgegebenen InvestmentFonds handelt es sich im Allgemeinen um offene Fonds. Von einem nicht geschlossenen Fonds können im Prinzip durchgehend neue Anteile erworben werden. Die Fondsorganisation hat allerdings die Gelegenheit, die Emission von Fondsanteilen fallweise zu begrenzen, auszusetzen wie auch unwiderruflich einzustellen.

Im Rahmen der vertraglichen Voraussetzungen ist die Gesellschaft verpflichtet, Anteilscheine zu Ungunsten des Fondsvermögens zum entsprechend offiziellen Rücknahmepreis zurückzunehmen. Dabei ist für den Anleger die Liquidierbarkeit von Anteilscheinen weitgehend gewährleistet. Kapitalanlageanteilscheine werden zumeist ebenfalls an der Wertpapierbörse gehandelt.