Basis der Sachverhaltsanalyse

Auf der Basis der Sachverhaltsanalyse sind nachgerade Vorhersagen über die übrige Fortentwicklung der Einzelfaktoren des Sachverhaltsbildes zu realisieren. Hierbei muß sich bestätigen, wie sich die Konstellation der Unternehmensorganisation und die auf

ihr Marktergebnis einwirkenden Faktoren im Laufe der Plandauer voraussichtlich ändern werden.

Die Aufgabe langfristiger Vorhersagen besteht darin, machbare Verschiedenheiten zwischen den Umsatzzielen der Unternehmung und dem erwarteten Umsatzvolumen bei Fortsetzung bisheriger Marketingstrategien festzustellen. Die Prädiktion hat demzufolge hierbei die Causa, Ziellücken aufzudecken, und bildet dabei den Beweggrund, neue Strategien und Aktionsprogramme zur Schliessung erkannter Ziellücken zu konzipieren.

Kurzfristige Absatzprognosen, d.h. Vorausschätzungen des Vertriebs innerhalb eines Jahres, stellen die Grundlage für die Formulierung realistischer kurzfristiger Marketingziele dar und prägen so die Ausgangs für die Jahres-Vertriebs-planung. Von kurzfristigen Absatzvorhersagen hängt gleichfalls die jährliche mengenmäßige Prädisposition in nachgelagerten Bereichen (Fabrikation, Anschaffung, Belegschaft) ab.

Voraus schätzung der Branchenmarktsachlage (Branchenprojektion)
Die Evolution des Branchenmarktes muß keinesfalls simultan mit der Gesamtwirtschaft ablaufen. So bestätigen sich häufig Unterschiede in den Zeitpunkten wie gleichfalls in der Richtungstärke. Anhaltspunkte für die Branchenvorhersage stellen die Menge und Kapazitäten der branchen verbundenen Firmen und die Bildung vor- und nachgelagerter Wirtschaftszweige dar. Bedeutsam ist ebenfalls das Identifizieren von Substitutionstrends (z. B. Substitut von Metall- oder Holzwaren anhand von Kunststoffprodukten).

Vorausschätzung der eigenen Absatzmarktsituation ( Firmenprojektion)
Hierbei beziehen sich die Bewertungen auf mögliche Entwicklungen auf Seiten
—    der Bedarfsträger (Verbrauchs- bzw. Verwendungsgrad, Kaufkraft)
—    des Handels
—    des Wettbewerbs

Für die Umschlag- und Marktanteilsreifung der Organisation sind darüber hinaus das Unternehmungs- und Produktimage bei den Empfängern grundlegend.

You are here: Home Konzept Basis der Sachverhaltsanalyse